Sport und Spiel auf dem Schulhof

Die Strakerjahn-Schule ist ein Förderzentrum mit dem Schwerpunkt „Lernen“ in St. Lorenz Nord, einem sozialen Brennpunkt in Lübeck. Die Schule besteht seit 1883 und wurde von Heinrich Strakerjahn für taubstumme, geistesschwache, stotternde und epileptische Kinder gegründet. Heute finden hier insgesamt circa 240 Kinder ein pädagogisches Zuhause. Die Kinder, die aus zahlreichen Nationen stammen, haben meist geringe motorische Erfahrungen, weshalb es notwendig ist, ihnen einen Schulhof zur Verfügung zu stellen, der dazu einlädt, vielfältige Bewegungserfahren zu sammeln.

Der bestehende Schulhof der Strakerjahn-Schule trug nicht gerade dazu bei, dass die Kinder ihre Hofpausen genießen konnten. Immerhin waren die neue Sitzgruppe und ein Klettergerüst ein kleines Highlight, was jedoch nicht über die Missstände hinweg täuschen konnte. Der zur Freude der Schüler angelegte Schulteich bereitete schon lange keine Freude mehr, da er kaputt und verwahrlost war.

Der unbefestigte Weg zum Jugendzentrum „Der Laden“ glich nach kleinen Regenschauern einem Sumpf. Die Sitzgelegenheiten aus Beton waren kalt und hässlich. Die Fahrradständer waren übermäßig groß und nahmen viel Platz weg, der sinnvoller genutzt werden konnte. Die Bepflanzung des Schulhofes, die noch übrig geblieben war, glich einem einzigen Gestrüpp und war sehr ungepflegt.

Ein Ziel der Erziehung der Schüler an der Strakerjahn-Schule ist es, sie an die Natur heranzuführen, ihnen Bewegungsräume zu schaffen, in denen sie bisher nicht gemacht Erfahrungen nachholen können und ihnen zu ermöglichen, in der Natur von der Natur zu lernen. Mit dem bis noch vor Kurzem bestehenden Schulhof konnten diese Ziele beim besten Willen nicht verwirklicht werden. Deshalb sollte im Rahmen einer großen Umgestaltung und der Errichtung neuer Einrichtungen auf dem Schulgelände auch der Schulhof neu gestaltet werden.

Durch die gemeinsame Arbeit von Schülern, Lehrern und Facharbeitern konnte ein komplett neuer Schulhof geschaffen werden. Neue Schaukeln wurden errichtet, Kletter- und Balancierstege sowie ein Pfad der Sinne angelegt, eine Fahrradwerkstatt und das grüne Klassenzimmer gebaut und vieles mehr. Doch bei aller Eigenleistung wäre die Umsetzung des Projektes ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich gewesen.

Auch „Ein Herz für Kinder“ unterstützt das Projekt, indem die BILD-Hilfsorganisation die Kosten für eine Nestschaukel sowie den Balancier- und Klettersteg übernahm. Nun haben die „Strakis“, wie sich die Schüler der Strakerjahn-Schule nennen, endlich einen attraktiven Schulhof.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH