Was hat der kleine Suleyman?

Immer wenn die Anfälle kommen, wächst die Angst. Suleyman (3) verdreht urplötzlich die Augen, sein Körper wird ganz starr, er reagiert nicht mehr, wenn seine Eltern mit ihm sprechen.

Minutenlang dauern die Attacken, die sich keiner erklären kann.

Was hat der kleine Suleyman?

Die Ärzte in der Türkei finden einfach keine Erklärung. Die Eltern waren schon in mehreren Kliniken mit ihrem Sohn, doch keine Untersuchung ergab bisher eine genaue Diagnose und damit auch keine Möglichkeit, wie dem Kind zu helfen ist.

Verwandte Suleymans wandten sich deshalb an „Ein Herz für Kinder“. Die große Hoffnung: Vielleicht gibt es durch die vielfach besseren medizinischen Möglichkeiten in Deutschland, eine Chance, die Ursache für die Anfälle zu finden.

„Ein Herz für Kinder“ lässt nichts unversucht und findet in Hamburg eine Klinik, die Suleyman untersucht.

Die BILD-Hilfsorganisation übernimmt die Kosten, die für die Diagnosestellung anfallen, weil die Familie in der Türkei so arm ist, dass sie diese nicht bezahlen können.

Endlich gibt es ein wenig Hoffnung, dass die Mediziner in Deutschland eine Ursache für Suleymans Anfälle finden und hoffentlich auch eine Möglichkeit, wie die bisher unerklärlichen Leiden des Jungen gelindert werden können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH