Nachwuchs- Ronaldo kann wieder Fußball spielen!

Tchinti (10) lebt in Togo, einem kleinen Land in Westafrika. Mit Taufnamen heißt er Ulrich und wird von seiner Familie nur liebevoll Rich gerufen. Doch seine Klassenkameraden nennen ihn alle Ronaldo, weil er ein so großartiger Fußballer wie Portugals Nationalspieler ist und für die Schulmannschaft schon viele Tore geschossen hat. Doch drohte eine heimtückische Krankheit alle Träume für die Zukunft auszulöschen.

Mini-Ronaldo ist der Stolz der ganzen Schule. In jeder freien Minute war er auf dem Fußballplatz, trainierte und spielte, bis dann plötzlich alles anders war. Rich bekam ohne jeden ersichtlichen Anlass einen Anfall, wand sich in Krämpfen und wurde schließlich bewusstlos.

Ein Arzt diagnostizierte Epilepsie, empfahl aber weiterführende Untersuchungen. Rich’s Onkel kratzte alles Geld zusammen und reiste mit Tchinti in die Hauptstadt Lomé. Eine Computertomographie brachte dann eine ganz andere, viel erschreckendere Diagnose: der Junge hatte einen Hirntumor.

Von einer auf die andere Sekunde war das ganze Leben des Jungen auf den Kopf gestellt. AUS der Traum vom Fußballstar! Der kleine Togo-Ronaldo muss sich schonen, durfte nicht mehr Fußball spielen.

Stattdessen tickte eine Zeitbombe in seinem Kopf. Bevor noch Schlimmeres passierte, musste Rich operiert werden – je eher, desto besser. In Togo war es den Ärzten allerdings nicht möglich, einen solch komplizierten Eingriff durchzuführen, da den Kliniken die entsprechende technische Ausrüstung fehlt. Einzige Chance: Eine OP in Deutschland, die Rich’s Familie allerdings nicht bezahlen konnte.

Im Klinikum Rechts der Isar (München) standen Spezialisten bereit, um Tchinti zu untersuchen und dann zu operieren. Dem Verein „Togohilfe“ ist es gelungen, einen Großteil der entstehenden Behandlungskosten zu decken, den fehlenden Rest bezahlte „Ein Herz für Kinder“.

Im Oktober kam dann der Befreiungsschlag! Die Entfernung des Tumors ist ohne Komplikationen verlaufen. Das Leben von Tchinti konnte gerettet werden.

Nun ist der Junge wieder zu Hause bei seiner Familie in Togo. Er hat sich wieder gut eingelebt, besucht ganz normal seine Schule und spielt natürlich wieder Fußball. Denn der Junge hat einen Traum: Fußballprofi. Die BILD-Hilfsorganisation und der Verein „Togohilfe“ sind überglücklich, dass Tchinti wieder vollkommen gesund ist und wünschen dem Jungen für seine Zukunft alles Gute.

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH