Was fehlt Timofej?

Als der kleine Timofej (1) auf die Welt kam, erfüllte er das Leben seiner Eltern mit Stolz, Glückseligkeit und Zufriedenheit. Die jungen Eltern erfreuten an sich an der Gesundheit ihres kleinen Sonnenscheins.

Nachdem Timofej etwa 10 Monate alt war, begannen seine Eltern sich ernsthafte Sorgen um ihn zu machen. Der Kleine konnte noch nicht krabbeln und sich auch nicht auf seinen kleinen Beinchen abstützen. Voller Sorge und Angst um die Gesundheit ihres Sohnes ließen die Eltern Timofej eindringlich untersuchen. Die Nachricht der usbekischen Ärzte erschütterte die Familie zutiefst: Timofej würde niemals sprechen, laufen und sich aufsetzen können.

Mit dieser fürchterlichen Prognose für Timofejs Leben wollten sich seine Eltern jedoch nicht abfinden. Sie wandten sich verzweifelt an Ärzte in Deutschland. Sie sollen den Sonnenschein der Familie eingehend untersuchen, um endlich feststellen zu können, was Timofej fehlt.

Die Kosten für das diagnostische Verfahren am Uniklinikum in Erlangen belaufen sich jedoch auf über 5000 Euro. Eine Summe, die die Eltern durch ihr geringes Einkommen nie aufbringen können.

Damit dem kleinen Timofej endlich geholfen werden kann, übernahm die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ die Kosten für die Untersuchungen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH