Trampoline und Sportrollstühle

Der integrative Turnverein Schiefbahn 1899 e.V. bietet seit 2001 einen Raum, wo Kinder und Jugendliche von 3-26 Jahren mit und ohne Behinderungen gemeinsam sportlich gefördert werden. 

Mit 6 Kindern gestartet, ist der Verein mittlerweile auf 130 Kinder aus der gesamten Region angewachsen. Bei den integrativen Gruppen gibt es die  Bereiche Spiel/Spaß/-Bewegung, Trampolin, Fußball, Basketball, Rollstuhl Gruppe, Turnen/Spielen/Toben.

Zudem gibt es Sportförderangebote für Kinder, deren Maßnahmen zur Förderung nicht von der Krankenkasse übernommen bzw. Angebote für Kinder, deren Eltern aus finanziellen oder sozialen Gründen die Mitgliedschaft nicht bezahlen können. Sie können beitragsfei an den Angeboten teilnehmen. Ihnen wird auch kostenlos Sportkleidung zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es Ferienfahrten, Lesenächte und Disco-Veranstaltungen im Vereinsheim.

Kinder mit und ohne Behinderung, kranke oder sozialschwache Kinder, Kinder mit Migrationshintergrund trainieren gemeinsam, auch Jugendliche, die Sozialstunden ableisten müssen, werden integriert.  In den Gruppen sind Kinder mit Down-Syndrom, ADHS, geistigen und körperlichen Behinderungen, Adipositas oder Krebserkrankungen.

Die Rollstuhlgruppe des TV Schiefbahn freut sich über neue Sportrollstühle (Foto: Privat)
Die Rollstuhlgruppe des TV Schiefbahn freut sich über neue Sportrollstühle (Foto: Privat)

Ziel der Arbeit ist es, Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln und den Kindern soziale Kontakte durch Sport zu ermöglichen. In den gemeinsamen Angeboten erlernen die Kinder zudem Rücksichtnahme, Toleranz und Verständnis, Barrieren werden auf diese Weise abgebaut. Der Sport endet meist nicht mit der Hallenzeit. Der Verein hat immer ein offenes Ohr für alle, hilft bei Problemen in der Schule und gibt  Eltern von kranken Kindern Trost.

Die Arbeit mit den integrativen Gruppen erfordert aber auch neben dem ideellen Engagement viel Geld. Die Ausbildung der Übungsleiter, die regelmäßige Anwesenheit einer Ärztin bei Sportstunden, die verschiedenen therapeutischen Sportgeräte für Bewegungsstunden, aber auch die Sportausstattung für Kinder, deren Eltern sich das nicht leisten können, muss finanziert werden.

Was der Turnverein Schiefbahn dringend benötigte: neue Sportrollstühle und ein neues Trampolin, weil das Alte schon extrem abgenutzt war. Ein weiteres Trampolin mit integrierter Tobefläche wurde für Kinder benötigt, die an schweren Spastiken leiden, halbseitig gelähmt sind oder an Muskelsdystrophie erkrankt sind.

„Ein Herz für Kinder“ erfüllte die Wünsche des Turnvereins, sodass die Angebote für die Kinder wie gewohnt aufrecht erhalten werden können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH