Hilfe für Kinder in Weißrussland

Die Tschernobyl-Hilfe e.V. leistet schon seit vielen Jahren humanitäre Hilfe für hörgeschädigte Kinder und unterstützt Suppenküchen in Weißrussland.

Video: Herz für Kinder in Tschernobyl

[jwplayer player=“1″ mediaid=“39477″]

Denn nach der verheerenden Reaktorkatastrophe von Tschernobyl in der Ukraine 1986, ist die Schwerhörigkeit der Kinder in den betroffenen Gebieten zehn mal höher, als bei Kindern in Deutschland. Zusätzlich kommen die Kinder aus sozial schwachen Familien, in denen leider oft Gewalt, Hunger, Alkoholprobleme und Missbrauch Alltag sind.

Durch die Tschernobyl-Hilfe konnten seit dem Start des Projektes 1995 bereits 1800 Kinder mit Hörgeräten versorgt werden. Für die kleinen Kinder ist es das größte Geschenk, endlich akustische Laute wahrzunehmen und endlich ihre Muttersprache zu lernen. Aber auch das einfach Wahrnehmen von zwitschernden Vögeln oder dem Rauschen des Windes in den Bäumen, bringt ein Leuchten auf die Augen der Kinder. Für sie kann ein ganz neues Leben beginnen, ein Leben mit allen 5 Sinnen.

Zusätzlich unterstützt der Verein seit 4 Jahren Suppenküchen, in denen Kinder aus sozial schwachen und zerrütteten Familien mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden. Einmal im Jahr werden etwa 25 Kinder für einen Erholungsaufenthalt, einen Monat nach Deutschland eingeladen, wo sie in Gastfamilien liebevoll umsorgt werden und ihr Immunsystem gestärkt wird.

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ unterstützt die Projekte und garantiert somit weiterhin die Versorgung und Verpflegung der hörgeschädigten Kinder durch den Verein Tschernobyl-Hilfe e.V.

 

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH