Fußballerin Anja (16) braucht Ihre Hilfe

Anja, ein junges Mädchen, dass so gerne leben möchte, brauchte dringend Hilfe! Nur noch eine Knochenmarktransplantation kann sie retten. Deshalb führten Freunde und Familie eine Typisierungsaktion durch.

Der Schritt in die Öffentlichkeit, so hofften Silvia und Thomas Pfluger aus Meckenbeuren inständig, bliebe ihnen erspart. Das nämlich hieße, ihre Tochter Anja (16) ist geheilt. Vor zwei Jahren erkrankte die damals 14-Jährige an AML, der akuten myeloische Leukämie.

Diese bösartige Erkrankung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) entsteht im Knochenmark. Hier ist der normale Reifeprozess gestört, und es kommt zur explosionsartigen Vermehrung dieser Zellen.

Was folgte waren Chemotherapie, Medikamente, regelmäßige stationäre Aufenthalte in der Universitätsklinik Ulm, und ständige Kontrollen der Blutwerte. Nach einem Jahr hatte Anja „das Schlimmste“ überstanden, und war fortan „ohne Befund“. Alles lag im grünen Bereich, und ganz allmählich kehrte die fünfköpfige Familie in den normalen Alltag zurück.

Die Eltern, Schwester Silke (19) und Bruder Marian (13) konnten den gewöhnlichen Dingen des Lebens nachgehen. Schule, Tanzkurs, mit Freundinnen ausgehen, all das war für Anja ab diesem Frühjahr im bedachten Umfang möglich. Als die Ärzte der leidenschaftlichen Fußballerin dann noch die Freigabe für einen hundertprozentigen sportlichen Einsatz gaben, schien die Krankheit besiegt.

Die U-15 Nationalspielerin, die mit Sondergenehmigung mit der männlichen B-Jugend beim VfB Friedrichshafen in der Verbandsstaffel kickt, war auf dem besten Weg, den Sprung in das U-17 DFB-Team zu schaffen.

Nun aber der Schock: Kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag ergab eine Routineuntersuchung wiederum erhöhte Werte der Leukozyten.

Das Hoffen, das schlechte Blutbild ist lediglich auf einen Virus, oder eine harmlose Infektion zurückzuführen, bestätigte die Untersuchung des Knochenmarks nicht – die Leukämie ist erneut ausgebrochen. Jetzt kann nur noch eine Knochenmarktransplantation helfen.

Die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ innerhalb der Familie, sowie in den Spendenregistern brachte bisher keinen geeigneten Spender. Gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) wurde deshalb eine Initiative zur Typisierung gestartet. Die Schirmherren dafür sind: Steffi Jones, 111-fache Nationalspielerin und OK-Präsidentin der FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011. 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH