Heimat für die Erdbebenwaisen

Als im Januar 2010 das verheerende Erdbeben Haiti erschütterte, verloren Hunderttausende ihr Leben. Viele Kinder wurden zu Waisen und hatten plötzlich niemanden mehr, der sich um sie kümmert.

„nph haiti“, die Schwesterorganisation von „nph deutschland e. V.“ nahm über 250 Kinder auf, die entweder ihre Eltern verloren hatten oder deren Familien nicht mehr in der Lage waren, ihnen ein sicheres Zuhause zu bieten.

[pageblock type=“gallery“][/pageblock]
Ab Mitte 2010 standen dafür zwei Einrichtungen zur Verfügung: das temporär angemietete St. Anne Babyhaus für Kinder unter 6 Jahren und das aus umgebauten Frachtcontainern errichtete Kinderdorf St. Louis. Doch beide Unterkünfte waren aus der Not heraus entstanden und boten als Provisorium keine kindgerechte Umgebung, in der die Schützlinge unbeschwert aufwachsen können.

Deshalb begann der Verein im Sommer 2013 damit, das neue Kinderdorf St. Louis zu errichten. Das Babyhaus für 40 Kinder konnte bereits Anfang 2013 eröffnet werden.

Dank der großzügigen Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ konnten die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren im April 2014 aus den provisorischen Containerunterkünften in dauerhafte und kindgerechte Wohnräume einziehen.

Das neue Kinderdorf besteht im Kern aus 4 Doppelhäusern, die Platz für insgesamt 96 Kinder bieten, Es liegt in Tabarre, einem Außenbezirk von Port-au-Prince, ganz in der Nähe des Kinderkrankenhauses von „nph haiti“. Im nächsten Bauabschnitt, der bereits begonnen hat, entsteht nun noch eine Großküche und eine Unterkunft für das Betreuungspersonal. Anschließend soll eine Krankenstation die Infrastruktur vervollständigen.

Küche und Krankenstation versorgen neben dem neuen Kinderdorf auch noch 600 weitere Kinder, die täglich die benachbarte Grundschule von „nph haiti“ besuchen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH