Sein kleines Herz soll schlagen

Vadim hat gerade erst seinen ersten Geburtstag gefeiert, ob er auch seinen zweiten Geburtstag erleben wird, ist ungewiss. Der süße kleine Junge mit dem kecken Lächeln leidet an einem schweren Herzfehler, der dringend operiert werden muss.

So lange hatten sich Tatiana (30) und Alexander (31) ein Kind gewünscht. Als sie nach der Geburt zusammen mit ihrem kleinen Vadim das Krankenhaus verlassen konnten, waren sie die glücklichsten Menschen dieser Erde.

Doch dass nur wenige Zeit ihr später ihr Glück zerbrechen würde, hatten sie nicht geahnt. Mit vier Monaten stellt ein Arzt in Russland bei einer routinemäßigen Nachsorgeuntersuchung Herzgeräusche fest.

Sofort überwies er den kleinen Vadim ins Krankenhaus, wo genauere Untersuchungen gemacht wurden. Dabei stellte sich heraus, dass das Baby an einem angeborenen Vorhofseptumdefekt leidet.

Ohne OP hätte Vadim keine Chance, zu überleben. Da in Russland der kleine Junge nicht operiert werden kann, wandten sich die Eltern an das Deutsche Herzzentrum Berlin. Hier stehen die erfahrensten Spezialisten Europas bereit, um Vadims Herz gesund zu machen.

Die Kosten für den Eingriff sind allerdings für die Familie nicht zu bezahlen. Der Vater verdient gerade mal 450 Euro im Monat, muss damit seine Frau und seinen Sohn versorgen.

Wie gut, dass es „Ein Herz für Kinder“ gibt. Die BILD-Hilfsorganisation stellte einen Großteil der benötigten Gelder bereit, sodass Vadim in den nächsten Wochen in Berlin operiert werden kann.

Wenn alles komplikationsfrei verläuft, wird Vadim seinen zweiten Geburtstag mit einem gesunden Herzen feiern können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH