Gerettet! Alle Kinder aus Koma erwacht

In Nächten ohne Schlaf hoffte die Mutter verzweifelt auf ein Wunder. Dass ihr ein Kind bleibt, vielleicht zwei…

Astrid B. (35) aus Berndorf (Hessen) bangte um ihre Kinder Jonas (3), Anna-Lena (5) und Katharina (7). Der von ihr getrennt lebende Vater wollte sie ermorden! Er schlug ihnen mit einem Hammer die Köpfe ein.

Nach zehn Tagen jetzt die gute Nachricht: ALLE DREI KINDER SIND GERETTET! Sie werden überleben!

Katharina, die älteste Tochter, wachte als letzte aus dem Koma auf! Um ihr Leben fürchteten die Ärzte am meisten. Das Mädchen hatte tagelang überhaupt keine Reaktionen gezeigt.

Die Geschwister waren im Schlaf angegriffen worden, hatten Schädelbrüche und Gehirnquetschungen erlitten. Erst nach mehr als zehn Stunden wurden sie gefunden – blutüberströmt in der Wohnung des Täters.

Nesthäkchen Jonas darf inzwischen schon aufstehen und im Klinikgarten herumlaufen. Seine Schwester Anna-Lena spielt im Bett mit ihren neuen Puppen, die ihr die Cousine geschenkt hat. Katharina wird nach und nach wach, kehrt langsam aus dem tiefen Koma zu ihrer Familie zurück. Noch ist aber nicht klar, welche Schäden die Kinder zurückbehalten werden.

„Ein Herz für Kinder“ unterstützt die Familie gemeinsam mit „Sixt“. Die Firma hat der Mutter einen Leihwagen zur Verfügung gestellt, damit sie ihre Kinder täglich in den verschiedenen Spezialkliniken besuchen kann.

Die Mutter ist im 7. Monat schwanger. In wenigen Wochen kommt ihr viertes Kind auf die Welt. Ihr neuer Lebensgefährte sagt: „Wir sind bester Hoffnung, dass die Tragödie noch ein Happy End bekommt.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH