Kampf gegen den Feind im Blut

Wir sehen die Bilder eines verzweifelten jungen Mädchens, das in der Blüte des Lebens steht. Eigentlich sollte Viktoria (15) zur Schule gehen, die Freizeit fröhlich und glücklich mit Freunden verbringen. Doch stattdessen kämpfte sie im Krankenhaus gegen eine heimtückische Krankheit, gegen die sie am Ende keine Chance hatte.

Das Mädchen aus der Ukraine litt an Leukämie – Blutkrebs. Vor einiger Zeit machte sich die Erkrankung durch Müdigkeit, Schwäche und Fieber bemerkbar. In der Ukraine sahen die Ärzte keine Chance, ihrer jungen Patientin helfen zu können. Deshalb entschloss sich Irina (35) ihre Tochter in Israel behandeln zu lassen, wo die Ärzte über viel Erfahrung in der Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern verfügen. Durch die Unterstützung einer russischen Hilfsorganisation konnte Viktoria nach Israel reisen und mit der Behandlung beginnen. Zunächst hatte sie mehrere Blöcke Chemotherapie bekommen, wodurch eine Remission erreicht werden konnte. Deshalb musste sie ständig einen Mundschutz tragen, um sich so vor Infektionen zu schützen.

Da ihre Erkrankung aber bereits sehr weit fortgeschritten war, hätte sie nur noch eine Knochenmarktransplantation retten können.

In der Zwischenzeit liess ihre Mutter nichts unversucht, um weiteres Geld zusammenzubekommen, um die Transplantation bezahlen zu können. Die Situation war verzweifelt, da die Kosten so immens hoch sind. In letzter Hoffung wandte sie sich an „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation erklärte sich sofort bereit, einen Teil der Behandlung zu finanzieren.

Doch dann bekam das tapfere Mädchen plötzlich eine Infektion. Da ihr Körper durch den Krebs bereits so geschwächt war, konnten die Ärzte die Infektion nicht mehr stoppen. Schließlich versagten alle Organe und Viktoria starb in den Armen ihrer Mutter.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH