Mit Ihrer Spende haben Sie ein kleines Herz in Not gerettet

So klein, so unschuldig, so zerbrechlich!

Vlad (7 Monate) liegt in Decken eingehüllt in seinem Krankenhausbett. Schläuche und Kabel ragen aus seinem Schlafanzug. Sie lassen ahnen, dass der kleine Junge aus Russland, dessen Leben gerade erst begonnen hat, ernsthaft krank ist.

Das Baby wurde mit einem schweren Herzfehler geboren. Für Mikhail (35) und Elvira (27), die sich so sehr auf ihr erstes Kind gefreut hatten, ein Riesen-Schock. Nichts deutete darauf hin, dass ihr Kind schwer krank zur Welt kommen würde. Alle Untersuchungen während der Schwangerschaft blieben ohne Befund.

Und auch nach der Geburt gab es zunächst keinen Anlass zur Sorge. Elvira konnte nach wenigen Tagen zusammen mit ihrem Sohn das Krankenhaus verlassen. Kurz vor Weihnachten dann aber die dramatische Wende. Vlad bekam plötzlich keine Luft mehr und lief blau an.

Die Eltern eilten mit ihrem Sohn ins Krankenhaus, wo die Ärzte nach wenigen Untersuchungen mit ernster Miene sagten, dass Vlads Herz schwer krank ist.

Einen Tag später schon lag das Baby im OP-Saal. 12 Stunden kämpften die Ärzte um sein Leben und gewannen zunächst den Wettlauf mit der Zeit.

Jedoch war klar, dass Vlad dringend noch eine weitere Operation benötigen würde, die die Ärzte in Russland aber nicht durchführen konnten. Ihnen fehlte für diesen komplizierten Eingriff die Erfahrung und auch die nötige Ausrüstung.

Im Deutschen Herzzentrum Berlin standen die Ärzte bereit und warteten auf ihren kleinen Patienten aus Russland. Die anfallenden Behandlungskosten konnten auch durch die Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ gedeckt werden. Ein kleines Herz in tiefer Not konnte so gerettet werden

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH