Vlada (†2) ist jetzt ein kleiner Engel

Bitte nicht schon wieder!

Voller Sorge schaut Liliia auf ihr kleines Mädchen, hält sanft ihren Kopf. Vlada (†2) schläft erschöpft, ihr kleines Gesichtchen hat eine große, klaffende Wunde, überall an ihrem Körper hängen Schläuche und Kanülen.

Das tapfere Mädchen aus der Ukraine kämpft auf der Intensivstation eines Krankenhauses in München ums Überleben. Vor rund einem halben Jahr haben aggressive Krebszellen ihr Muskelgewebe befallen.

Der harmlose Pickel an Vladas Nase wird schon nichts Schlimmes sein, dachte die Mutter. Doch als die Wölbung größer wurde, ging Liliia mit ihrer Tochter zum Arzt. Seine Diagnose traf Liliia bis ins Mark. Vlada hat ein Rhabdomyosarkom, auch Muskelkrebs genannt – sehr selten, aber leider auch sehr aggressiv.

Mit einem Mal waren wieder all die geweinten Tränen bitteren, unerträglichen  Schmerzes da, denn bereits vor acht Jahren hat Liliia Vladas älteren Bruder durch die heimtückische Krankheit verloren. Ein wochenlanges Martyrium zwischen Hoffen, Bangen, Verzweiflung und schließlich der aufgezwungenen Trennung für immer.

Die Mutter betet, fleht das der Krebs ihr nicht auch noch ihren kleinen Engel nimmt – die Ärzte in der Ukraine kämpfen mit allen Mitteln, doch als die Therapie nicht anschlägt, bereiten sie Liliia schon auf das Schlimmste vor.

Doch Liliia gibt nicht auf, kämpft wie eine Löwin. In München findet sie Spezialisten. Der erste Hoffnungsschimmer: Die deutschen Ärzte sagen, dass sie Vlada operieren können.

Die Familie verkauft alles, was sie hat, sammelt in der Ukraine weitere Spenden, um die OP finanzieren zu können.

Im August werden Teile des rechten Nasenflügels und der Unterlippe entfernt, die vom Krebs befallen waren.

Doch unbarmherzig schlägt das Schicksal wieder zu. Alle Gebete, alle Hoffnungen gehen ins Leere. Wieder ist der Krebs stärker. Vlada starb am 10. März, einen Tag später trug Lilia auch ihr zweites Kind zu Grabe.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH