Ein Gehirntumor bedroht sein Leben

Der kleine Vladik (4) aus Russland leidet an einem bösartigen Gehirntumor und die Folgen der Geschwulst sind bereits jetzt spürbar: Der Junge ist halbseitig gelähmt.

Da er in seiner Heimat nicht ausreichend behandelt werden konnte, reiste seine Mutter Anastasia (24) mit ihm nach Deutschland. Im Uniklinikum München konnte ihr kleiner Sohn bereits behandelt werden.

Doch nun steht die junge Mutter vor einem neuen großen Problem.

Da das aufgebrachte Geld bereits verbraucht ist, kann die Behandlung nicht weiter durchgeführt werden. Dabei braucht Vladik dringend einen weiteren intensiven Chemotherapieblock, um vollständig geheilt zu werden.

In ihrer Not wandte sich Anastasia an „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation übernimmt die restlichen anfallenden Kosten und sorgt dafür, dass Vladiks Behandlung in München vollendet werden kann, in der Hoffnung, dass der kleine Junge sich schnell von dem Tumor erholt und wieder gesund wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH