Waisenkinder der Medizin

Weltweit gibt es nur vier Kinder, die an einem ähnlichen Gendefekt leiden wie Selina (6) aus Erfurt. Sie ist ein Waisenkind der Medizin.

Video: Selina

[jwplayer player=“1″ mediaid=“39517″]

Auch Fee-Leona (7) aus Berlin ist einzigartig erkrankt. Das kleine Mädchen leidet an Hypophospharasie, einem ebenso seltenen Gendefekt. Beide haben eine Odyssee durch Arztpraxen erlebt – es dauerte unendlich lange, bis die Diagnose feststand – und nun fehlt es an geeigneten Behandlungsmethoden.

Unheilbar erkrankten Kindern mit einem Gendefekt wie Selina und Fee-Leona eine Stimme zu geben, ist das Ziel der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE)

Der Verein setzt sie auf die Agenda in der Politik, in der Forschung und im Gesundheitssystem. „Ein Herz für Kinder“ setzt auf ACHSE.

Zusammen mit Schirmherrin und Frau des Bundespräsidenten, Eva Luise Köhler, soll den Betroffenen geholfen und ein Netzwerk aus Beratung sowie einer Informationsdatenbank zur Verkürzung des Leidensweges erstellt werden.

Das Schicksal der beiden Mädchen zeigt, wie wichtig diese Arbeit ist.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH