Rückkehr in den Alltag

Das Waldpiraten-Camp ist eine moderne, behindertengerechte Anlage im Heidelberger Stadtwald, in der krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie ihren Geschwistern spezielle Freizeiten angeboten werden.

Das Camp ist „elternfreie“ Zone. Die Kinder schlafen in rustikalen Blockhütten oder im Haupthaus. Dort gibt es auch Werkräume und das Theater. Die Attraktion ist der Hochseilgarten. Mit campeigenen Bussen werden die Kids zu den Aktivitäten gefahren, die nicht auf dem Gelände durchgeführt werden – wie z.B. Schwimmen, Tauchen, Kanu fahren.

Dort können die jungen Patienten Ferien von der Krankheit machen, in sportlichen und spielerischen Aktivitäten wieder neuen Mut und Kraft nach der langen Zeit der Therapie schöpfen. Sie können „Versäumtes“ nachholen und den Anschluss an den normalen Alltag eines Kindes bzw. Jugendlichen finden.

Dieses im deutschsprachigen Raum einmalige Angebot für krebskranke Kinder wird seit 2003 von der Deutschen Kinderkrebsstiftung durchgeführt, die laufenden Kosten pro Jahr werden ausschließlich durch Spenden gedeckt. Dadurch ist es möglich, dass das Camp bis auf eine geringe Anmeldegebühr für alle Kinder kostenfrei ist.

„Ein Herz für Kinder“ unterstützte in diesem Jahr das Waldpiratencamp – so konnten viele Kinder, insbesondere aus Norddeutschland, Ferien von der Krankheit machen und wieder neuen Mut schöpfen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH