Schulwohnheim in Kiwere

Der Verein „Brücke der Freundschaft e.V.“ unterstützt seit 35 Jahren Partnerorte in Sambia und Tansania. Sie helfen den wirtschaftlich und sozial stark gebeutelten Ländern beim Aufbau eines funktionierenden Bildungs- und Gesundheitssystem.

In Kiwere (Tansania) wurde ein Schulzentrum errichtet, welches auch Schülern aus dem weiteren Umfeld entsprechende Chancen für Bildung geben soll. Um das zu ermöglichen, war es notwendig, das Schulzentrum mit einem Unterkunftsgebäude, ähnlich einem Internat, auszustatten.

Weil Mädchen in den Entwicklungsländern gerade im Bereich der Bildung immer noch sehr benachteiligt werden, wurden sie in Fragen der Unterbringung bevorzugt behandelt. Doch schnell merkte die Schulleitung, dass auch ein Gebäude für die Jungen errichtet werden muss. Das erste Gebäude wurde 2008 fertig, dann an die Schulleitung und den Diwan (vergleichbar mit einem Landrat) übergeben.

Im Jahr 2010 konnte dann das zweite Gebäude fertig gestellt werden. Hier sind nun bis zu 112 Schüler im Alter von 12 bis 18 Jahren in Vierer-Bett-Zimmern untergebracht . Da der Verein „Brücke der Freundschaft“ schon 2008 für das Mädchenwohnheim viel Geld ausgegeben hatte, konnte der Bau nur durch diverse andere Unterstützer realisiert werden.

Auch „Ein Herz für Kinder“ unterstützte das Projekt und machte die Anschaffung der Möbel für das Wohnheim möglich. So können jetzt mehr Jungen in Tansania in den Genuss einer guten Schulbildung kommen können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH