Kinderleben gerettet

Woher nur die Kraft nehmen? Wie diesen scheinbar übermächtigen Feind besiegen? Wer kann Dimitri und Ruslana die Hoffnung schenken, dass ihr Sohn Yaroslav (2) das Grauen namens Krebs überleben wird?

Es ist ein so verzweifeltes, tägliches Ringen mit so vielen Fragezeichen und so wenigen Antworten. Das einzige, was Ruslana und Dimitri wissen, ist, dass Yaroslav so schnell wie möglich eine Knochenmarktransplantation braucht – die letzte Chance, um sein Leben zu retten und den Krebs zu besiegen.

Vor nicht einmal acht Wochen war das Glück der Familie noch perfekt. Die beiden Söhne von Ruslana und Dimitri waren ihr ganzes Glück. Voll Stolz und Freude beobachteten die jungen Eltern täglich, wie neugierig und lebensfroh die beiden ihre Welt eroberten.

Doch Anfang Juli wendete sich das Schicksal der ukrainischen Familie. Yaroslav bekam plötzlich starke Schmerzen, sein Bauch war stark angeschwollen. Untersuchungen im Krankenhaus ließen in Sekunden das Glück der Familie platzen wie eine Seifenblase.

LEUKÄMIE! Akut, aggressiv und so weit fortgeschritten, dass eine Chemotherapie, die sofort eingeleitet wurde, allein keine Rettung mehr bringen konnte.

Für die Ärzte war klar, dass nur eine Knochenmarktransplantation helfen kann, die allerdings in der Ukraine nicht durchführbar war.

Im Hadassah Hospital in Israel konnte die lebensrettende Behandlung durchgeführt werden, allerdings kostete sie rund 72 000 Euro. Mit Hilfe eines Fonds konnte die Familie bisher rund die Hälfte der benötigten Gelder sammeln.

Und auch „Ein Herz für Kinder“ steuerte sofort einen Teil der Behandlungskosten bei, als die Hilfsorganisation der BILD von dem dramatischen Fall hörte.

Die Rettung von Yaroslav war damit greifbar, auch weil sein Bruder als Knochenmark-Spender in Frage kam.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH