Dieses süße Mädchen kämpft in Israel gegen den Tod

Sie ist noch so klein und zerbrechlich, kann nicht verstehen, warum Mama Ganna (33) soviel weint und warum sie im Krankenhaus lebt, statt in ihrem Zimmer mit all den schönen Spielsachen. Zlata hat Krebs und kämpft in Israel gegen den Tod.

Die glückliche Zeit mit ihrer Tochter, die gerade zum ersten Mal Mama und Papa gesagt hatte, endete plötzlich im August 2011 als Ganna einen großen Lymphknoten am Hals ihres Kindes bemerkte. Sie ließ Zlata sofort im Krankenhaus von Dnepropetrovsk untersuchen, wo die Ärzte einen Tumor diagnostizierten.

Der Tumor war bereits sehr groß und die Chancen auf eine Heilung standen in der Ukraine schlecht. Denn noch immer fehlt es in den Krankenhäusern an jeglichem medizinischen Bedarf, der für eine erfolgreiche Krebstherapie nötig ist.

Zlatas Mutter wandte sich daher an das Klinikum in Tel Aviv, wo das todkranke Mädchen sofort operiert werden musste. Der Tumor konnte entfernt werden, im Anschluss wurde eine Chemotherapie eingeleitet. Der Tumor verschwand und die Blutwerte normalisierten sich wieder.

Doch noch kurzer Zeit ein erneuter Rückschlag: Offenbar sind noch Tumorzellen zurückgeblieben, aus denen sich ein neuer Tumor dicht neben der Wirbelsäule bildete. Zlata muss erneut operiert werden und benötigt außerdem noch Strahlentherapie. Dafür fehlt der Familie da Geld. Alles, was sie sammeln konnten, ist bereits durch die vorherige Behandlung aufgebracht.

Ganna ist in tiefer Sorge, denn würde die Behandlung nun abgebrochen werden, würde das Zlatas sicheren Tod bedeuten. In letzter Hoffnung auf Hilfe wandte sie sich an „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation erklärte sich bereit, sich an den Behandlungskosten zu beteiligen, damit in Israel alles Notwendige unternommen werden kann, ein Leben, das gerade erst begonnen hat, zu retten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH