Zufluchtsort für Kinder und junge Mütter

Das Haus des Lebens in Freiburg ist eine Einrichtung für junge schwangere Frauen und Mütter in Krisensituationen.

Es bietet  Platz für 9 Frauen mit 1-2 Kindern und ein Zimmer für 1 Schwangere. Alle kommen aus schwierigen sozialen Verhältnissen, ein hoher Betreuungsaufwand ist nötig. Die jungen Frauen werden dort behutsam in die Versorgung ihrer Kinder und die alltäglichen Pflichten der Haushaltsführung eingeführt.

Die Säuglinge bis zu 1 Jahr werden in der Einrichtung im „Binsenkörble“ betreut. Ab 1 Jahr besuchen die Kinder die Tagesgruppe für 1-3-jährige – das „Kindernest“. Es bietet momentan Ganztagesplätze für bis zu 10 Kinder, während die Mütter ihre Schule oder Ausbildung beenden. Das „Kindernest“ steht auch Kindern von außen offen, deren Eltern aus anderen Gründen auf eine Ganztagsbetreuung angewiesen sind.

Da die Verhältnisse in der Einrichtung waren sehr beengt und nicht alle Säuglinge aus dem Haus konnten aufgenommen werden. Zudem steigt die Nachfrage beständig. Um der Platznot entgegenzuwirken wurde die Einrichtung mit einem zweistöckigen Anbau mit 2 neuen Gruppenräumen erweitert. So konnte zur  bestehenden Gruppe  eine Zweite aufgenommen und auch das Betreuungsangebot für die Säuglinge erweitert werden. Der Bau wurde in 2013 begonnen und ist nun abgeschlossen.

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ unterstützte das Projekt, sodass nun noch mehr Müttern und ihren Kinder der Start in ein neues Leben ermöglicht werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH