Kleiner Gabriel, so viele Menschen stehen dir bei

Blass und kraftlos liegt das Kind in dem Bett. Seine Hände umklammern eine Medikamentendose. Sie ist Gabriels liebstes Spielzeug, seitdem er in Berlin im Krankenhaus liegt.

Das Schicksal des 2jährigen aus Rumänien berührte die BILD-Leser so sehr, dass sie jetzt die gesamten Behandlungskosten für die Chemotherapie gespendet haben! Eine Leserin sendete sogar 45 Euro in einem Brief.

Jetzt schickte BILD ein Fax mit der Kostenübernahme für die 114 000 Euro an die Charité. Hoffentlich geht es dem Jungen bald besser…

In Gabriels Brust steckt eine Spritze. Durch sie tropft eine Flüssigkeit mit Zellgift ins Blut. Normale Zellen werden durch das Gift nur geschwächt – Krebszellen gehen davon kaputt.

Mit der Chemotherapie soll ein Teil des Tumors entfernt werden, von dem die Ärzte den Jungen trotz Operation nicht befreien konnten. Gabriel hat den ersten Chemo-Tag überstanden. Sein geschwächter Körper muss sich erholen, neues Blut bilden.

Gabriels Eltern (sie sammelten selbst 17 500 Euro für die OP) hoffen nun am Krankenbett. Mutter Mama Livia (29) streicht zärtlich über das vernarbte Köpfchen. Sie will ihn trösten, sagt: „Hab keine Angst, mein Kleiner. Die Menschen hier in Deutschland helfen dir!“

BILD sagt: DANKE!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH