Lebensrettende Herz-Operation in Berlin

Fröhlich lächelt der kleine Ivan (1) und es scheint so, als sei er ein gesunder Junge. Dass er an einem schweren Herzfehler leidet, der sein Leben akut bedroht ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Für seine junge Mutter Elina (24) war es einen Riesen-Schock, als sie erfuhr, dass ihr Kind nicht gesund ist. Dennoch hoffte sie darauf, dass es den russischen Ärzten gelingen würde, das Leben ihres Sohnes zu retten. Schon wenige Tage nach der Geburt wurde Ivan zum ersten Mal operiert. Fast einen Monat lang sah es so aus, dass sich eine wesentliche Besserung einstellte. Es sollte jedoch anders kommen. Von einem Tag auf den anderen arbeitete das Herz nicht mehr richtig, er kämpfe jede Sekunde um sein Leben.

In Kaluga, der Heimatstadt von Ivan, gibt es keine Spezialkliniken für Herzerkrankungen, wie es sie in Moskau gibt. Also musste der Junge nach Moskau verlegt werden. Dort lag er wochenlang auf der Intensivstation. Es wurden viele Untersuchungen, schließlich kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass Ivan erneut operiert werden müsste. Allerdings waren sie mit ihren medizinischen Möglichkeiten nicht in der Lage, die OP durchzuführen.

Deshalb wurde er an das Deutsche Herzzentrum Berlin verwiesen. Alle finanziellen Mittel wurden in der Familie aktiviert, jeder der irgendwie konnte, half aus. Im Dezember 2011 stieg nach der erfolgreichen OP dann die Hoffnung, dass der kleine Junge ein vielleicht unbeschwertes oder zumindest besseres Leben führen könnte. Ivan erholte sich schnell und entwickelte sich gut.

Bei einer Nachuntersuchung in Berlin jedoch wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt, die eine erneute Operation nach der Ross-Methode erforderlich machen. Ohne die OP wird er nur noch wenig Zeit zu leben haben. Doch die finanziellen Möglichkeiten der Familie sind komplett ausgeschöpft. Die Mutter ist tief verzweifelt, weil sie nicht weiß, wie sie die lebensrettende OP bezahlen soll.

„Ein Herz für Kinder“ ist zur Stelle und übernimmt einen Teil der Behandlungskosten, damit Ivan die Chance bekommt, dass sein Herz endlich ganz gesund wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH