Endlich mobil mit behindertengerechtem Caddy

Melina (11) und Rosalin (3) hatten einen schweren Start ins Leben. Beide kamen mit schweren Erkrankungen zur Welt, die sie in ihrem Alltag einschränken.

Melina hat eine spastische Cerebralparese und Intelligenzminderung. Sie spricht nicht, kann nur wenige Meter laufen und ist deshalb überwiegend auf einen Rollstuhl angewiesen. Sie besucht eine Förderschule in Hamburg. Um ihre Leiden etwas zu mildern, muss sie zwei Mal in der Woche zur Physiotherapie, alle 2 Wochen besucht sie eine Reittherapie. Kurze Strecken kann sie mit Hilfe einer Person laufen oder auch krabbeln, außerhalb der Wohnung ist sie auf einen Rollstuhl angewiesen.

Ihre Schwester Rosalin kann bisher auch noch nicht laufen und sprechen. Ihre genaue Erkrankung wurde noch nicht diagnostiziert. Auch sie besucht mehrmals in der Woche einen Physiotherapeuten.

Für die Mutter ist der Alltag mit zwei behinderten Kindern eine große Herausforderung, da sie alleinerziehend ist. Für alle Erledigungen, Arzt-und Therapiebesuche ist sie auf Unterstützung angewiesen, da sie allein nicht in der Lage ist, beide Kinder gleichzeitig zu schieben. Daher wird sie von einem familienentlastenden Dienst begleitet.

Um dennoch am Leben teilhaben und allen Aktivitäten nachgehen zu können – auch unabhängig vom familienentlastenden Dienst – ist die Mutter von Melina und Rosalin auf ein behindertengerechtes Auto angewiesen, in dem sie Rollstuhl und Buggy transortieren kann. Da sie sich rund um die Uhr um ihre Kinder kümmert und demnach nicht arbeiten kann, war sie allein nicht in der Lage ein solches Auto zu finanzieren.

Neben anderen Helfern erklärte sich auch „Ein Herz für Kinder“ bereit, die Mutter zu unterstützen. So konnte sie inzwischen einen Caddy kaufen und ist zusammen mit ihren Kindern überglücklich, mobil zu sein.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH