Ohr-OP veränderte Nicoletas Leben

Nicoleta (6) war einsam: Keiner spielte mit ihr, sprach mit ihr, keiner konnte mit ihr etwas anfangen. Das süße kleine Mädchen mit dem kecken Lächeln kam taub zur Welt.

Mit ihren Eltern und Geschwistern lebt sie in dem kleinen rumänischen Dorf Vurpar.

Während sich Mutter Ioana liebevoll um ihre Kleine kümmerte, wurde sie vom Rest der Gemeinschaft gemieden. Niemand in dem Dorf beherrschte die Gebärdensprache – auch Nicoleta wurde sie nie beigebracht. Sie konnte nur mit einigen wenigen Zeichen mit ihrer Mutter kommunizieren.

Eine stille, trostlose, einsame Welt in der die Sechsjährige gefangen war. Doch einige wenige Milligramm Titan konnten sie jetzt retten. Durch ein Cochlea-Implantat, dass ihr ende August eingesetzt wurde, kann sie nun hören und auch sprechen lernen.

Diese Innenohrprothese wandelt Schall in elektrische Impulse um, durch die der Hörnerv in der Hörschnecke (lat.: Cochlea) stimuliert wird. So können Sprache und Töne wieder wahrgenommen werden.

Eine Operation, die Nicoletas ganzes Leben verändert. Die OP, die in Rumänien aufgrund fehlender Standards nicht durchgeführt werden konnte, kostete in Deutschland rund 40 000 Euro.

Die vierköpfige Familie war nicht in der Lage diesen hohen Betrag aufzubringen. Deshalb unterstützte auch „Ein Herz für Kinder“ Nicoleta.

Mit einer entsprechenden Hör- und Sprachtherapie kann sie jetzt endlich lernen, mit ihrer Familie zu kommunizieren, zur Schule gehen und so der Welt der Stille und Einsamkeit entkommen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH