Sternenfahrt nach Schwerin

Fast die gesamte Mannschaft von Werder Bremen, sowie die Fußballer von Hansa Rostock waren zur „Sternenfahrt nach Schwerin“ gekommen, um so ein Zeichen gegen Gewalt und Menschenfeindlichkeit zu setzen.

Der, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow stehende, Aktionstag sollte den Kindern und Jugendlichen Anregung zur sinnvollen Freizeitgestaltung, sowie gleichzeitig für mehr Zivilcourage, Respekt seinen Mitmenschen gegenüber und Nächstenliebe werben.

Im Beisein vieler politischer Prominenz wurde die Veranstaltung eröffnet. Rund 30 Vereine und Organisationen waren auf der „Toleranzmeile“ vertreten und auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hatte eine Stand zum Thema „Kinder stark machen“.

Die vielfältigen Aktionen wurden mit großer Freude von den Kindern und Familien aufgenommen. Natürlich wurde an diesem Tag auch Fußball gespielt und der Kickernachwuchs bewies sein Können am Ball.

Das Beste an diesem Aktionstag: die Idee der Sternenfahrt lebt weiter. Der von der Stadt gestiftete Wanderpokal wurde an eine Bürgerinitiative weitergereicht, die den Aktionstag nächstes Jahr ausrichten will.

Dies alles war und ist nur durch viele Spender möglich. Auch „Ein Herz für Kinder“ hat diesen Tag im Zeichen gegen Gewalt und für mehr Respekt unterstützt und somit den Weg für eine bessere Aufklärung geebnet.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH