Lebensgefährliche Entzündung der Herzinnenhaut

Truye (15) aus Äthiopien leidet an einem angeborenen Herzfehler und muss dringend operiert werden.

Das junge Mädchen ist an einer Endokarditis erkrankt. Dabei handelt es sich um eine Entzündung der Herzinnenhaut, welche unbehandelt meist tödlich ist.

Das Risiko zu erkranken ist bei herzgesunden Menschen, auch dank Antibiotika, sehr gering geworden. Anders ist es jedoch bei Menschen mit angeborenen Herzfehlern, wie bei Truye.

Schon seit 5 Jahren leidet sie unter andauernder Atemnot und wiederkehrendem Herzrasen. Als sich die Symptome plötzlich stark verstärkten, war sofort klar, dass ihr nur eine Operation helfen würde.

Die medizinischen Voraussetzungen für eine derartige Operation sind in Äthiopien jedoch nicht gegeben. In Deutschland fand die Familie schließlich mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin eine geeignete Klinik für den lebensrettenden Eingriff.

Allerdings ist die Operation mit hohen Kosten verbunden, die die Eltern unter keinen Umständen allein aufbringen können. Damit Truje gerettet werden kann, übernahm „Ein Herz Für Kinder“ die Operationskosten, damit sie schon bald gesund in ihre Heimat zurückkehren kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH